ASCA - Australian Shepherd Club of America, Inc.

Home       News     Über uns/Zucht   Unsere Hunde   Welpen/Wurfplanung     Nachzucht/Feedback   Galerie    Futterkammer  Gästebuch


 

 

Nachzucht von Eve &Rusty:

¤  Wurftagebuch ¤

- Eves Trächtigkeit -

 

03.02.19: Die Welpen von Eve & Rusty sind geboren... Die Mami und ihre 8 Zwerge haben sich von den Strapazen der Geburt erholt und sind fit.

Die Geburt fing wie vermutet Freitags (01.02.) Nachmittags an. Eve wurde langsam unruhig und es dauerte nicht lange, bis die ersten Presswehen einsetzten. Sie hatte schon ordentlich zu schaffen, bis der erste Zwerg zur Welt kam.

Der red-tri Rüde hat den Weg mit seinen 468g für seine Geschwister frei gemacht. Innerhalb der ersten 1 3/4 Stunden hat Eve 5 Welpen (red-tri Hündin mit 462g, blue-merle Rüde 410g, red-merle Rüde 444g und blue-merle Rüde 416g) zur Welt gebracht. Sie kümmerte sich rührend um jeden einzelnen und ließ sich nicht aus der Ruhe bringen.

 

  

 

Anschließend legte die Maus eine etwas längere Pause von 1 1/2 Stunden ein, welche wir auch gleich für eine kurze Lösepause im Garten nutzten. Kaum waren wir wieder drin angekommen, merkte man auch schon dass sich Zwerg Nummer 6 auf den Weg machte. Nachdem bisher lauter Zwerge mit über 400g Gewichten kamen, war es diesmal ein red-tri Mäuschen mit einem Gewicht von 374g. Was ja auch noch vollkommen ausreichend ist ;-) Nach einer weiteren Stunde wurde Zwerg Nummer 7 geboren, ein red-tri Rüde mit 452g. Nach ca. 30 Minuten kam Fruchtwasser, doch keine Wehen. Nicole und ich fingen an uns sorgen zu machen, doch Eve war total ruhig und ruhte sich aus. Nachdem es einfach nicht weiter ging, haben wir beim Tierarzt im Ort angerufen um für ein Röntgenbild vorbei zu kommen. Laut dem letzten Röntgen müssten ja auf jeden Fall noch 2, eventuell sogar 3 Welpen drin sein. Also fuhren Wolfgang und ich mit Eve schnell zum Tierarzt, während Nicole sich zu Hause um die Zwerge gekümmert und sie warm gehalten hat. Auf dem Röntgenbild waren noch 2 Zwerge, welche noch recht weit vorne im Bauchraum lagen. Damit die Maus wieder Wehen bekommt, um die noch "fehlenden" Zwerge zur Welt zur bringen, gab es zwei Infusionen und ein Wehenmittel bevor es wieder nach Hause ging. Wobei die Maus eigentlich nicht schwach war, sie war fit und gut drauf, nur Wehen wollten keine mehr kommen. Da es aber auch damit nicht weiter ging, haben wir nachts noch bei unserem Pferdetierarzt angerufen, welcher uns aber sagte dass wir mehr eh nicht tun können. Natürlich ist man in so einer Situation total verunsichert und so klingelte ich dann noch meinen Hundefrauenarzt in Alzey aus dem Bett. Aber auch dieser versuchte mich zu beruhigen und meinte, solange die Hündin keine Presswehen habe, fit sei und keine übel riechenden Ausfluss vorhanden sei , wäre alles in Ordnung. Wir sollen die Nacht abwarten und uns morgen früh nochmal melden. Wenn sich bis dahin nichts getan habe, müssten wir einen Kaiserschnitt machen. Wir versuchten alle irgendwie zu schlafen, aber das ging nicht wirklich. Eve lag total entspannt in der Wurfschale und kuschelte mit ihren Zwergen und machte keinerlei Anzeichen dass es bald weiter gehen würde. Allerdings sah sie auch nicht aus wie wenn sie fertig sei. Ich finde immer man merkt den Hündinnen an, wenn sie die Geburt hinter sich haben.

 

  

 

Morgens wurde die Maus dann wieder etwas unruhig und ich bin mit ihr zum Lösen gegangen. Mein Gefühl sagte mir ja schon die ganze Zeit dass hier etwas nicht stimmt, und als dann plötzlich dunkelbrauner Ausfluss kam, war mir klar dass der nächste Zwerg oder die Zwergin es sicher nicht mehr lebend packen wird. Als wir wieder drin waren, hat sich wieder nichts getan und so entschied ich mich mal mit dem Finger in die Scheide zu langen, um zu schauen ob ich schon was spüren kann. Da waren dann auch schon die Hinterfüße und das Schwänzchen ganz deutlich zu spüren. Keinerlei Reaktion beim Welpen... Eve fing dann an gegen meinen Finger zu pressen und spielte ich etwas herum. Immer wieder presste sie und ich ließ sie in Ruhe um draußen den Laden zu richten, damit Rosi ihn übernehmen konnte, wenn wir nach Alzey zum Ultraschall fahren würden. Nicole blieb die ganze Zeit bei ihr und auch Emily kam hinzu. Ca. 10 Minuten später kam dann auch Emily schon gerannt, das Eve den Welpen geboren hat...leider tod. Wir haben zwar noch einiges versucht, aber es war nichts mehr zu machen, die Maus wurde ohne Fruchblase geboren.

Inzwischen hatten wir 8 Uhr und ich rief wie vereinbart in Alzey an. Da nun nur noch ein Welpe zu gebären war, wollte dieser noch warten und keinen Kaiserschnitt machen. Da sich nach wie vor nichts tat, entschieden wir uns nach Offenbach zu fahren. Herr Dr. Roth erwartete uns schon und hat sich Eve erstmal gründlich angesehen. Er stellte fest dass es ihr gut geht und sie fit sei. Somit bekam sie auch von ihm eine Wehenspritze, welche aber im Verhältnis zur der vom Vorabend ruck zuck zu wirken begann. Schon im Auto fing Eve an zu hecheln und wollte unbedingt zu ihren Zwergen vor in den beheizten Fußraum. Zu Hause angekommen hat sie erstmal wieder ihre Welpen versorgt bevor die Presswehen kamen. Wir waren alle so angespannt, denn immerhin hatten uns die Tierärzte gesagt, dass die Chancen für eine lebenden Welpen sehr gering seien. Als es soweit war, wurde es plötzlich ganz still im Raum und zack, purzelte der letzte Zwerg, bzw. die letzte Zwergin zur Welt. Als wir (Nicole und ich) dann realisierten, dass sie tatsächlich lebte, konnten wir die Tränen nicht mehr zurück halten und heulten beide einfach drauf los. Es war die Freude darüber, dass die süße Maus lebend geboren wurde und die Erleichterung, dass die Geburt vorbei war und es Eve sowie ihren 8 Zwergen gut ging.

 

Nun merkte man ihr auch an dass sie "fertig" war. Sie leckte alle Zwerge liebevoll sauber, kuschelte sich an sie und schlief ein.

 

Ich war noch nie so froh über das Ende einer Geburt wie bei dieser...ich bin so froh dass wir keinen Kaiserschnitt gebraucht haben und doch nur einen Welpen verloren haben.

Eve hat so toll mitgemacht und "ihrem" Wolfgang blind vertraut. Ich weiß nicht ob eine meiner bisherigen Zuchthündinnen so cool beim Arzt reagiert hätte während zu Hause ihre Welpen liegen, wie unsere Eve.

 

Hier noch ein Bilder, alles weitere gibt es ab sofort im Welpentagbuch.

  

 

  

 


31.01.19: Oh wei, oh wei....

Das Wurftagebuch wurde eröffnet mit Eves Läufigkeit, und sollte regelmäßig "befüllt" werden.

Doch wie ihr seht hat dies nicht funktioniert, und so wird es vor dem Geburtsbericht leider nur noch dieses Update geben.

Am Besten ich fange ganz von vorne an... eigentlich war ich super happy, da ich beim letzten Wurf mal richtig schön auf dem Laufenden war, was das Updaten und alles anging. Auch das Tagebuch hier und die Wurfankündigung gingen frühzeitig raus und ich hatte angefangen einzelne Seiten zu aktualisieren. Es lief alles Bestens... doch plötzlich blieb die Welt für mich stehen.

An Nikolaus fing alles an, als die Nachricht vom Klinikum kam, dass es bei einer Routineuntersuchung meiner Mama zu Komplikationen kam...wo anfangs noch Hoffnung war, schwand diese von Tag zu Tag mehr und wir mussten sie bereits  eine Woche später gehen lassen... Diese Woche, sowie die darauf folgenden Tage waren die schlimmsten in meinem bisherigen Leben. Und ich muss ehrlich zugeben, dass ein Stück in mir kaputt gegangen ist. Ich habe Tage da läuft es recht gut, und dann wieder solche, wo einfach gar nichts geht...

Ich weiß dass es weitergehen muss und ich versuche jeden Tag mein Bestes zu geben. Die letzten Zwerge waren mir hierbei eine große Hilfe, da sie mich immer wieder aus meiner Trauer rausgeholt haben und mich für ein paar Minuten meinen Schmerz vergessen ließen. Als die Zwerge dann am 18.01. das Haus verlassen haben, habe ich erstmal meiner Familie und mir etwas Ruhe gegönnt (oder wenigstens so gut wie es ging) und wieder Kraft zu tanken, für unseren nächsten Wurf welcher das Startsignal bereits gesendet hat ;-)

Aber dazu kommen wir gleich, zuerst möchte ich euch noch von der Hochzeit der Beiden erzählen, und warum ich mich erneut für Rusty und somit für meine erste Wurfwiederholung entschieden habe.

Schon lange war ich am überlegen, wer der nächste Vater der Eve-Welpen werden sollte... ich habe viel geschaut und gegoogelt, es aber dann doch immer wieder sein lassen. In der Zwischenzeit erreichten mich immer wieder Feedbacks und Bilder meiner letzten Eve & Rusty Welpen. Allesamt sind mega happy mit ihren Hunden und sie haben sich schon jetzt zu ganz tollen Hunden entwickelt die in den verschiedensten Sparten unterwegs sind. Da ich eh schon mit dem Gedanken spielte, ob wir eine Wurfwiederholung machen sollten, wurde dieser aufgrund der ganzen Feedbacks und meinen eigenen Erfahrungen mit einem Zwerg aus diesem Wurf, nur noch vertieft.

Wir selbst haben uns ja einen Zwerge behalten, unsere Milou. Sie ist einfach klasse. Sehr arbeitswillig mit einer ordentlichen Portion Pep (war die aktivste vom Wurf), aber trotzdem sehr führig und total lieb und verschmust. Leider habe ich bisher noch nicht so die Zeit gehabt wie ich möchte, was sich nach diesem Wurf aber ändern wird. Denn dann mache ich erstmal eine Zuchtpause ;-)

Als nun klar war, dass es definitiv eine Wurfwiederholung geben wird, blieb noch die Frage wann. Ursprünglich war der Wurf erst für die nächste Hitze geplant, doch da es nun den Anschein machte, dass Eve früher läufig würde als gedacht, und der nächste Wurf somit die kompletten Sommerferien in Beschlag nehmen würde (was ich meinen Mädels nicht antun möchte), haben wir uns dafür entschieden sie direkt bei der nächsten Läufigkeit decken zu lassen. Natürlich nur, wenn bei Hazel und Flash wirklich nur 4-5 Welpen wie beim Ultraschall gesichtet, zur Welt kämen und sie erst läufig würde, wenn die Welpen bereits geboren sind.

Und da dies ja alles "eingehalten" wurde, stand somit der Wurfwiederholung nichts im Wege. Jetzt hieß es warten bis Eve läufig wird...und das passierte dann ja ruck zuck.

Zwei Tage nach meinem ersten Eintrag hier, hatten die Beiden dann auch schon ihr erstes Date. Hätte ich ja noch gar nicht damit gerechnet, waren Eve & Rusty da anderer Meinung. Insgesamt haben sie 5 Tage lang Hochzeit gefeiert und ihrer Liebe freien lauf gelassen. Bei so viel Liebe kann das ja nur wieder etwas ganz besonderes werden.

Eve signalisierte uns nach ca. 14 Tagen mit morgendlicher Übelkeit bereits die Trächtigkeit. Aufgrund der ganzen Vorbereitungen für die Beerdigung, diese selbst und das Weihnachtsfest, hatte ich doch glatt vergessen einen Ultraschalltermin zu vereinbaren. Da wir gerade die DOK-Augenärztin Frau Dr. Himmelsbach für die DOK-Untersuchung unseres N-Wurfs von Hazel & Flash, sowie unseren Großen und einigen Nachzuchten da hatten, habe ich gleich für Samstags einen Termin bei ihr in der Praxis zum Ultraschall vereinbart. Ihre Kollegin nahm sich ausreichend Zeit beim Schallen und auch wenn ich es schon so oft gesehen habe, ist es jedes Mal aufs Neue etwas ganz besonderes. Gerade jetzt, wo Freud und Leid so dicht beisammen lagen, konnte ich meine Tränen nicht mehr zurück halten und freute mich riesig auf die Zwerge. Hier ein Bild und Video für euch:

      

Eve hat ihre 2. Herpesimpfung erhalten und wir haben auch gleich ein Röntgenbild machen lassen, um zu sehen wie voll der Bauch wirklich ist. Immerhin hat Sie ordentlich an Gewicht und Umfang zugenommen. Wir hatten gestern ein Gewicht von 31,6kg und einen Umfang von 88cm.  Laut Ultraschall hieß es 6, eventuell 7 Welpen. Laut Röntgen 9, eventuell 10. Also doch ein paar mehr ;-)

Wir sind gespannt und freuen uns riesig auf die bevorstehende Geburt, denn das Startsignal hat Eve bereits mit dem Temperaturabfall gegeben. Wir rechnen morgen gegen Nachmittag/Abend mit dem Beginn der Geburt.

Die Interessenten wissen bescheid und die Whats-App-O-Wurfgruppe wurde soeben eröffnet :-)

Nun heißt es Daumen drücken dass alles gut laufen wird und Eve eine nicht allzu anstrengende Geburt hat. Wir sind startklar.

  

 


27.11.18: Kaum habe ich meine ursprüngliche Planung über den Haufen geworfen, und mich nach langen hin und her dafür entschieden, tatsächlich eine Wurfwiederholung mit Eve & Rusty zu machen, da wird die Maus auch tatsächlich schon läufig. Eigentlich hatte ich ja gehofft, sie lässt sich noch ein paar Tage Zeit, aber wir wissen ja wie das bei den Mädels und ihren Hormonen so ist ;-)

Nun ja, meine Bedingung war, dass ich dies nur machen, wenn sie nicht noch vor der Geburt der Zwerge von Hazel und Flashs Welpen läufig wird. Und daran hat sie sich ja gehalten ;-)

Gestern ging es zu unserem Tierarzt im Ort, für den Abstrich auf phatogene Keime und die 1. Herpesimpfung gab es auch gleich. Nun warten wir darauf, dass Rusty uns signalisiert, dass Eve soweit ist. Wir haben uns diesmal dafür entschieden, keine Progesterontests machen zu lassen, da Rusty bei den letzten 5 Hündinnen genau wusste wann die Eisprünge stattgefunden haben. Somit verlassen wir uns dieses Mal ganz auf unseren guten Rusty-Boy.

Warum und Wieso ich mich für die Wurfwiederholung der Beiden entschieden habe, werde ich euch beim nächsten Update erklären. Da mich seit gestern die Grippe ausgenockt hat, werde ich mich nun auf den Weg ins Bett machen.

Eine gute Nacht euch allen....

  

 

 


Fire & Flame Aussies

Jessica Adam, Untere Hauptstraße 77, 76863 Herxheim

    Telefon:        07276-502698        Handy:         0151-16780148

Email: jw-adam@web.de

Copyright © 2009 Fire & Flame. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum