ASCA - Australian Shepherd Club of America, Inc.

Home       News     Über uns/Zucht   Unsere Hunde   Welpen/Wurfplanung     Nachzucht/Feedback   Galerie    Futterkammer  Gästebuch


 

 

Hier erfahren Sie alles über unsere Australian Shepherd Hündin

"Strawberryfield Trust Me Yuma"

Geboren am: 09.10.2010

Gestorben am: 13.10.2011
Gewicht: 18 kg
Größe: 47 cm
Farbe:

dark red-bi

Augenfarbe: right: amber - left: amber
ASCA Nr.: E171553
Untersuchungen:

 

Hüfte: zu jung - folgt

ED und OCD: zu jung - folgt

CEA-PRA-Katarakt frei 12/10 (DOK)

MDR1 +/+ (frei durch Eltern)
Gebiss: Korrekt und Vollständig
Besitzer: Jessica Adam

  

 

 

 

 

Yumas Pedigree

Yumas Bildergalerie

Man sollte nicht im Internet "umher stöbern" - denn die Gefahr ist groß sich zu verlieben...WIR (Wolfgang & ich) sahen "Sie" auf einem Bild und da war es um uns geschehen...WIR redeten nur noch über "Sie", schnell war klar: WIR wollen "Sie". Und nachdem wir dann zusammen mit unserer kleinsten Tochter Lenja am Sonntag, dem 12.12.10 morgens um 3.00 Uhr losfuhren, um 8.30 Uhr bei ihr und ihrer Familie zu sein, dort ein leckeres Frühstück zu uns nahmen und noch ausgiebig über die Hunde und Schafe plauderten, sind wir dann gegen Mittag zusammen mit der 9 Wochen alten Maus ganz ohne Probleme nach Hause gefahren. Sie hat sich wirklich vorbildlich benommen und machte somit schon die Heimfahrt überraschend angenehm. Und auch zu Hause ging es genau so unkompliziert weiter. Man könnte echt meinen sie wäre schon ihr immer bei uns...ein echter Traum die süße Maus - ruhig und  kinderlieb, gehorsam, schon stubenrein, super verträglich mit unseren Hunden und total verschmust.

Mit Yuma - so haben wir sie getauft - ging ein großer Wunsch von Wolfgang (und mir) in Erfüllung - unsere erste Australian Shepherd Hündin aus reiner Hütelinie.

Wir möchten uns bei Astrid und Georg für die kleine Maus bedanken - noch nie hatten wir einen so "einfachen" gekauften Welpen. Die Sozialisierung ist einfach spitze - da kann man wirklich stolz drauf sein. Dankeschön!

Inzwischen feierte Yuma ihren ersten Geburtstag. Sie hat sich bisher toll entwickelt und ist tatsächlich - auch wenn es anfangs absolut nicht so aussah - eine kleine Maus geblieben. Sie ist nach wie vor zu Hause total unkompliziert und stellt absolut nichts an. Draußen zeigt sie dann welch ein Wirbelwind sie ist. Immer gut gelaunt, freundlich zu jedem, voller Energie und trotzdem super handelbar - dass ist unser Yuma. Ich muss zugeben wir beide mussten was das Arbeiten angeht erst einen gemeinsamen Weg finden, denn zwei Dickköpfe sind einer zu viel ;-) Aber auch dies haben wir binnen kurzer Zeit gelöst und nun richtig viel Spaß beim gemeinsamen Arbeiten...es scheint fast so als hätten wir beide unsere Dickköpfe bei Seite gelegt *g* Zur Zeit gehören Unterordnung und Longieren zu unseren Aktivitäten und so langsam aber sicher tasten wir uns an die Schafe. Wobei Yuma ja am liebsten gleich ans Großvieh ginge...Kühe haben es ihr irgendwie angetan *:o) Ihre erste Läufigkeit hat sie Anfang Juli auch problemlos hinter sich gebracht - nur an Fell fehlt es ihr noch ein wenig.

Wir sind sehr auf ihre weitere Entwicklung gespannt und haben bisher unsere "Spontanentscheidung" noch keine Minute bereut. Yuma ist so wie wir es uns erhofft hatten...eine kleine, liebevolle Arbeitsmaus mit einem klasse Charakter und zu Hause die Ruhe selbst. Geburtstagsbilder gibt's in ihrer Galerie.

20.10.11: Heute ist es schon eine Woche her, dass wir unsere Yuma verloren haben. Sie kam bei einem tragischen Autounfall ums Leben...der einzigste Trost ist, dass sie nicht leiden musste. Wir sind noch immer geschockt, teilweise fassungslos und so leer. Der Schmerz ist unwahrscheinlich groß, nur langsam heilen die Wunden...sie fehlt uns von Tag zu Tag mehr...

Gerade feierten wir ihren ersten Geburtstag, einen Tag zuvor waren wir noch zum Gesundheitscheck beim Arzt - alles bestens...ich habe ihre Seite überarbeitet und war so voller Elan was unsere gemeinsame Zukunft angeht. Ich wollte doch noch so viel mit ihr machen...und ich bin mir sicher sie hätte alles mitgemacht. So gerne wäre ich ihrer Leidenschaft - dem Hüten - nachgegangen, wollten doch gerade voll durchstarten...und jetzt?! Ich frage es mich täglich, und dass nicht nur einmal - Warum??? Doch ich weis dass ich auf diese Frage niemals eine Antwort finden werde...

Doch eines weis ich ganz gewiss: Wir bereuen keine Minute mit diesem fantastischen Hund. Wir beide, jedoch hauptsächlich ich, durften von Yuma soviel in dieser kurzen Zeit erlernen...nicht nur wir haben ihr Leben geprägt, auch sie prägte unseres! Und ja, ich würde sie immer wieder kaufen...auch wenn wir nicht einmal ein Jahr mit ihr verbringen durften...doch dieses Jahr war so toll, so interessant, so hart und anstrengend - aber lehrreich und vor allem so schön. Nein, ich möchte keine Minute davon missen. Im Gegenteil, ich möchte Yuma hierfür danken.

Es ist unglaublich...aber so schnell und spontan sie unser Leben betrat, so schnell und spontan verließ sie es auch wieder...und doch ist sie nicht wirklich weg. Sie ist noch ganz nah bei uns - in unseren Herzen und Gedanken. Unsere Tochter Emily spricht jeden Tag mit ihr und erzählt mir dann: Mama, Yuma ist jetzt im Himmel und es geht ihr gut dort. Und wenn ich sie dann frage was sie denn da oben macht antwortet sie mir: Sie spielt dort mit ihren Freunden...sie wohnt jetzt da oben...

Und wie sagt man so schön - Kinder sagen die Wahrheit...also warum nicht? Warum soll man nicht daran glauben dass unsere kleine Maus jetzt dort oben ist, ihr Leben genießt und immer mal wieder zu uns herab schaut. Ich finde dies ist eine sehr tröstende Vorstellung...und es hilft, es hilft den Schmerz besser zu verarbeiten. Und es hilft die Zeit zu überstehen...bis wir uns eines Tages wieder sehen.

Ich möchte mich hiermit bei Allen bedanken, die uns in dieser schweren Zeit mit ihrer Anteilnahme Kraft geben...

Unsere Yuma ist ihn nun gegangen, den Weg über die Regenbogenbrücke...

...Yuma Maus, wir wünschen dir dort alles Gute, viel Spaß mit deinen Artgenossen, viel Freude bei allem was du tust und dass auch du ab und an mal an uns denkst - denn wir werden es immer wieder tun!! Wir werden dich immer lieben und vermissen...machs gut kleine Maus, wir sehen uns sicherlich wieder...

Ich bin nur in das Zimmer nebenan gegangen. Ich bin ich, ihr seid ihr. Das, was ich für dich war, bin ich immer noch. Gib mir den Namen, den du mir immer gegeben hast. Sprich mit mir, wie du es immer getan hast. Gebrauche nicht eine andere Lebensweise. Sei nicht feierlich oder traurig. Lache weiterhin über das, worüber wir gemeinsam gelacht haben. Ich bin nicht weit weg, ich bin nur auf der anderen Seite des Weges. (Ernst Reuter)

Vielen Dank Claudia für deine Anteilnahme und dieses schöne Bild...

 

Yumas Eltern:

 
Mutter: Strawberryfield Honey Pie "Nike" Vater: S Bar L Soulhunter "Luke"
(ASCA Nr.: E150259)
 
 
(ASCA Nr.: E154371)
 


Fire & Flame Aussies

Jessica Adam, Untere Hauptstraße 77, 76863 Herxheim

    Telefon:        07276-502698        Handy:         0151-16780148

Email: jw-adam@web.de

Copyright © 2009 Fire & Flame. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum