ASCA - Australian Shepherd Club of America, Inc.

Home       News     Über uns/Zucht   Unsere Hunde   Welpen/Wurfplanung     Nachzucht/Feedback   Galerie    Futterkammer  Gästebuch


 

 

Hier erfahren Sie alles über unsere Australian Shepherd Maus

"Fire & Flame's Aisha"

Geboren am: 23.10.2009 um 03:30h

Geburtsgewicht: 322g
Gewicht: 18,5 kg
Größe: 50 cm
Farbe:

Blue Merle (White and Copper Trim)

Augenfarbe: right: brown/blue - left: blue
ASCA Nr.:

ASCD Nr.:

E165853

XV/11/883

Untersuchungen:

 

Hüfte: HD-A2 (FCI-Gutachter Dr. Witteborg)

ED: Grad 0 und OCD: frei (FCI-Gutachter Dr. Witteborg)

DOK-Augenuntersuchung frei: 12/09, 05/11, 10/12, 12/13, 12/15

DNA-VP
MDR1 +/+
prcd-PRA +/+
CEA +/+
HSF4 +/+
DM +/+
Gebiss: Korrekt und Vollständig
Besitzer: Jessica Adam

Titel/ Erfolge:

  

 

  • Nationaler + Internationaler Jugend-Champion 2010
  • VDH Begleithundeprüfung am 05.11.2011 - Bestanden
  • 1. Platz Vereinsmeisterschaften SV-OG Herxheim - Agility im Jahr 2012 mit Mareike
  • 2. Platz Vereinsmeisterschaften SV-OG Herxheim - Agility am 04.10.2014
  • 3. Platz Nikolausturnier SV-OG Herxheim - Agility A1-V0 am 30.11.2014

 

 

 

 

Aishas Pedigree - COI=7.61%

Aishas Bildergalerie

Aishas Erfolge

Aishas Nachzucht

2015 haben es Aisha und ich im Agility eher ruhig angehen lassen...Nach unseren Dis-Läufen auf dem Turnier in Herxheim am 19.04.2015 meinte Frauchen (also ich) nämlich, man müsste sich so unter Druck setzen und das Ganze dann auch noch auf den Hund (also Aisha) übertragen, dass Aisha auf stur schaltete und im Agility dezent mal gar nichts mehr machte.

Nach einer Pause fing wir quasi im Spätjahr nochmals von vorne an. Und die Pause hatte sich gelohnt. Solange ich sie nicht unter Druck setze und zu streng bin, läuft das Mäuschen einfach klasse. Bei unserem Start bei den Vereinsmeisterschaften im Oktober, wo wir zusammen im Vorjahr den 2. Platz bei den Fortgeschrittenen erreichte, mussten wir uns diesmal mit dem 7. und zugleich auch letztem Platz bei den Fortgeschritten zufrieden geben...war doch Frauchen gleich so deprimiert als sie bei beiden Läufen die etwas, naja schwierigen Slalomeingänge sah, sodass sie sich vor lauter "oh man wie soll ich das machen, dass wird eh nix" mal wieder selbst verrückt machte und somit Aisha direkt nach ein paar Hindernissen den Weg zu ihrem Platz suchte...aber stolz bin ich dass sie trotzdem wieder freudig zurück kam und dann auch echt schnell den Parcour fertig gelaufen ist.


Eins ist sicher...Frauchen muss sicherer werden, mehr trainieren und vor allem lernen bei Aisha stets freundlich zu sein. Sie und Eve sind zwei völlig unterschiedliche Hunde...und ja Eve passt 1000 x besser und ist wie für "mich" gemacht...aber ich habe mir fest vorgenommen, mit Aisha es auch wieder zu schaffen. Immerhin waren wir mal ein verdammt gutes Team und es fehlt uns nur noch ein fehlerfreier Lauf für in die A2.

 

Danke sagen möchte ich an dieser Stelle meinen Trainerinnen Astrid, Julia und Kerstin sowie meinen Trainingspartnern Bettina und Bernd, ohne welche ich sicher schon lange das Handtuch geworfen hätte und nicht so weit wäre wie ich heute bin - DANKE

  


Direkt nach den Welpen versuchten Aisha und ich uns mal am Turnierleben...am 03. + 05.10.14 starteten wir das erste Mal in Rülzheim auf dem Turnier. Eigentlich waren beide A-Läufe sehr schön, auch wenn es zwei Dis waren ;-) Aisha rannte am ersten Tag mal direkt am Starthindernis vorbei und ich war so blöd gewesen und habe sie wieder hinter dem Starthindernis abgesetzt. Am 2. Turniertag habe ich nicht deutlich genug gezeigt und die Maus rannte statt auf den Steg in den Tunnel. Aber ich war trotzdem total zufrieden, immerhin war es unser erstes gemeinsames Turnier und ich war richtig aufgeregt, was sich natürlich auf die Maus übertragen hatte.

Am 04.10. (also zwischen den zwei Turniertagen in Rülzheim) starteten wir Beide noch bei den Vereinsmeisterschaften in Herxheim. Dort war die Aufregung dann nicht ganz so groß, gewohnter Platz, nette Leute und jede Menge Spaß...hier erliefen wir uns dann den 3. Platz bei den Fortgeschrittenen, was mich mega stolz machte.

Ja und am 30.11. starteten wir dann beim Nikolausturnier in Herxheim. Es war sau kalt und machte dennoch so viel Spaß. Da ich den ganzen Tag auch als Helfer eingespannt war, hatte ich nicht wirklich viel Zeit um mich verrückt zu machen. Und so schafften wir dank Aisha, welche einen Führfehler von mir ausgeglichen hat, einen tollen 0-er Lauf und schafften es sogar noch auf den 3. Platz.

  

Mit diesem tollen Ergebnis endete unsere Agilityjahr 2014 und wir legen eine Pause bis ins Frühjahr ein.


In der Nacht vom 03./04.06.2014 schenkte unsere Aisha 8 tollen Zwergen das Leben. Papa der Welpen ist Koellbachs Jake, the Wild Wolf - "Kenny". Bei diesem Wurf war Aisha noch viel mehr Mami als bei ihrem ersten Wurf. Agility war auf einmal (vorerst) gar nicht mehr so wichtig ;-) Alles zu ihrem zweiten Wurf gibt es hier.


Seit Februar 2014 habe ich das Agilitytraining unserer Maus übernommen und sie ist mir eine gute Lehrerin. Ja ihr lest richtig...sie trainiert mich ;-) Da ich ja noch ein absoluter Neuling auf diesem Gebiet bin ist es natürlich viel einfacher, mit so einem gut funktionierenden Hund zu trainieren. So kann ich mich viel besser auf alles konzentrieren. Es macht mir und auch ihr richtig Spaß und es freut mich riesig, endlich meinem Traum vom Agility nachgehen kann...warte ich nun immerhin schon 4 ganze Jahre darauf. Kurze Zeit später startete ich den Schnupperkurs mit Eve - eine gute Kombination zum Lernen. Ja und wenn alles klappt, dann starten Aisha und ich sicher auch mal auf dem ein oder anderen Turnier.


Aisha schenkte am 21. Januar 2012 neun gesunden Zwergen das Leben. Papa dieser tollen sportlichen Zwerge ist Outlaws Sunshine Man in Black - "Gismo". Alles hierzu findet man hier. Aisha hat ihren "Job" als Mama wirklich gut gemeistert. Den Zwergen hat es an nichts gefehlt und sie hat sich wirklich toll um sie gekümmert, auch wenn man ihr recht schnell anmerkte dass nur Mama einfach nichts für sie ist, und so haben wir uns entschieden recht früh wieder mit dem Agilitytraining anzufangen, was ihr auch richtig gut tat. Jetzt hat sie erst einmal eine wohl verdiente Babypause und darf sich voll und ganz ihrem Agility widmen *:o)


Aisha trainiert von Juni 2011 bis Dezember 2013 zwei bis drei Mal die Woche zusammen mit Mareike auf dem Herxheimer Hundeplatz Agility und anfangs auch etwas Unterordnung zum Vorbereiten auf ihre Begleithundeprüfung welche sie im November 2011 mit Bravour bestanden.

Im Mai 2012 startete die Maus zusammen mit Mareike ihre Agilitykarriere und lieferte an diesem Tag gleich zwei klasse Läufe ab. Sie hatte im "A1" wie auch im "Jumping1" je einen 0-Fehlerlauf und erhielt somit auch gleich ihr erstes "V" (Vorzüglich) - fünf davon werden benötigt um in die nächste Klasse (A2) aufzusteigen, oder drei Platzierungen (Platz 1-3). Aisha schaffte es sogar sich an ihrem ersten Tag Platz 5 von 36 zu erkämpfen. Somit waren wir natürlich hier schon einmal mächtig stolz auf sie und Mareike. Ja und am Tag darauf, dem 06.05. ging das Ganze dann direkt so weiter...auch hier hatte sie im "A1" einen 0-Fehlerlauf und somit gleich ihr zweites "V" *:o) Ach hab ich gestrahlt als ich den Anruf von Mareike bekam, bin ich doch zu dem ersten Start der Beiden nicht mit, da wir ersten ja erst vom Urlaub kamen und noch dazu ich Aisha nicht zu sehr mit meiner Anwesenheit ablenken wollte. Später kam dann noch die SMS, dass sie im "Jumping1" (in der "A1" und "A2" noch nicht wichtig für das Weiterkommen) disqualifiziert wurden, da Aisha kurz vorm Tunnel umlenkte, Mareike - im Glauben Aisha ist schon im Tunnel - weiter rannte und Aisha auf dem Weg zum nächsten Hindernis war...somit wurde ein Hindernis ausgelassen, also ein klares "Dis.". Aber hey, ihr erster Start, insgesamt vier Läufe und davon drei 0-Fehlerläufe...was will man mehr?!?! Wir sind suuuuper stolz und hätten mit so tollen Ergebnissen beim ersten Start absolut nicht gerechnet, umso größer war die Freude *:o) Nun sind wir sehr auf ihre nächsten Läufe am kommenden Wochenende gespannt. Sonntags startet sie in Herxheim, da bin ich dann auf jeden Fall dabei ;-) Alle Ergebnisse von Aishas und Mareikes Agilitykarriere findet man hier.  Ein paar Bilder von Aisha beim Agilitytraining gibt's in ihrer Bildergalerie.

 

Hier ein Feedback von Mareike - über das erste Trainingsjahr mit ihr und Aisha:

So – ein Jahr ist nun fast vergangen – Zeit ein Feedback zu schreiben ;-)

Ich habe zwar keinen eigenen Fire & Flame's Aussie, jedoch habe ich das Glück mit einem Arbeiten zu dürfen.

Jede Beziehung zwischen einem Tier und einem Menschen ist eine einzigartige Brücke, gebaut, um nur diese beiden zu tragen. Deshalb muss sie auch von ihnen selbst erschaffen werden.
Suzanne Clothier

Aisha und ich sind noch am Bauen – die Brücke nimmt aber an Stabilität zu ;-)

Vorab jedoch kurz etwas zur Vorgeschichte:

Mit meiner Hovawarthündin Amy bin ich seit einigen Jahren im Agility aktiv. 2010 kam die Trainertätigkeit in diesem Bereich dazu. Nun, um meinen Schützlingen etwas beizubringen muss ich mich selbst ständig fortbilden und weiterentwickeln – dies war mit Amy – aufgrund ihrer Rasse und ihrer Eignung, die nicht die Ideale fürs Agility sind ;-), nicht mehr möglich. Ein zweiter Hund kam für meine Familie nicht in Frage – also äußerte ich öfters den Wunsch nach einem „Trainingshund“ mit dem ich mich weiterentwickeln könne.

Wie es das Schicksal so will, wurde beim Agilitytraining von jemandem in die Runde gefragt, ob wir jemanden kennen würden der einen Hund zum Arbeiten sucht – perfekt – das war mein Stichwort :)

Hier noch mal meinen herzlichen Dank an Christiane (Besitzerin von Border Collie Justin - Fire & Flame's Balu) - ohne dich wären Aisha und ich nie ein Team geworden.

Gesagt getan – am nächsten Tag rief ich unter der mir gegebenen Nummer an und war mit den Adams verbunden. Nach ein paar gewechselten Worten wurde spontan ein Kennenlerntreffen ausgemacht.

Hier wusste ich noch nicht ob es sich um einen Rüden oder eine Hündin handelt. Meine Hündin Amy mag nämlich nur wenige Hündinnen, ich hoffte auf einen Rüden.

Tja, leider Pech gehabt – es war eine Hündin – Aisha.

Wir entschieden uns dazu Amy und Aisha im Hof einfach zusammenzulassen – die zwei verstanden sich auf Anhieb (Gott sei Dank J)  - ein Team mit 10 Beinen war geboren!

Mit Aisha begann ich langsam mit dem Agilitytraining. Aisha lernte rasend schnell – innerhalb von drei Wochen beherrschte sie den Slalom sicher. Mit zunehmender Sicherheit wurde sie auch im Parcours schneller. 

Es ist unglaublich wie viel wir in dieser kurzen Zeit bisher geschafft haben.

Nebenbei trainierten wir noch für die Begleithundeprüfung, welche wir im Oktober erst mal peinlich in den Sand gesetzt haben :D war halt nicht unser Tag.

Eine Woche später hatten wir erneut die Chance eine BH zu laufen – wo ich doch wusste das Aisha die Sachen super beherrscht. Tadaa – bestanden – nach Aussage des Richters ein harmonierendes Team – das Platzkommando hallt so manchem jetzt noch im Ohr ;-)

In der Zwischenzeit hatte Aisha ihre ersten Welpen, wir somit ein paar Wochen Welpenpause. Kein Problem für die Maus – den Slalom arbeitet sie nach der Welpenpause noch sicherer wie davor.  9 Welpen – das ist ganz schön viel Stress für so eine Hundemama – von daher machte ich mir auch keine großen Sorgen das sie beim Training ein paar Wochen nachließ. Nun stand unser erstes Seminar an – der Hund im Training zuhause schon etwas auf der Bremse,  war ich gespannt ob sie die zwei  Tage durchhält – besser gesagt -  wie :D Nun gut, meine „Sorgen“ waren berechtigt – die Queen hatte nicht so wirklich Lust und war ein bisschen auf der „Verarschertour“ unterwegs. Nach Umstellung meiner Motivationstechnik besserte sich dies jedoch ;-).

Beim Training nach dem Seminar zeigte sie wieder ihre richtige Seite und siehe da – Madame kann doch wieder rennen.

Ich lernte Aisha als sehr sensiblen Hund kennen – sobald sie nicht genau weiß was sie machen soll – macht sie gar nichts mehr. Aber ich arbeite hart an meiner Kommunikation im Parcours J Wir wachsen mehr und mehr zu einem Team zusammen.

An diesem Wochenende starten wir zwei in die Turniersaison – ich bin gespannt wie sie das meistert.

Nun, ich habe nicht nur einen tollen Hund kennengelernt – sondern auch eine tolle Familie – nennen wir sie mal Freunde J

Jessy, Wolfgang – danke für eure Unterstützung und euer Engagement um mir die Arbeit mit Aisha zu ermöglichen. Einige Male habe ich euch früh morgens aus dem Bett geworfen – viele male werden noch folgen ;-)

Die nächste Zeit wird super – danke auch für die zukünftige Wohnung – ich habe das Gefühl dass es perfekt wird J

Ich freue mich so sehr auf die folgende gemeinsame Zeit – in Gedanken stoße ich nun schon mal mit einem Glas Sekt an – Prost J

Mareike und Amy

Ein Team mit 10 Beinen *:o)


Aisha wurde bei uns am 23.10.09 geboren und ist - wie ihre Mama Aponi auch - eine ganz verschmuste Maus, jedoch wesentlich agiler als sie... Mit Aisha ging ein weiterer Wunsch von uns in Erfüllung - wir wollten unbedingt von unserer Hündin Aponi einen kleinen Welpen, da sie all das hat und zeigt, was wir am Aussie so schätzen. Dann noch die Kombination mit dem absolut coolen, zuverlässigen und hübschem Papa Joker - das Ergebnis kann sich sehen lassen ;-)

Sie hat sich von Anfang an gut ins Rudel integriert und zeigte schon früh dass sie mal eine ganz Große werden will *:o) Die Kleine Maus hatte es wirklich faustdick hinter den Ohren...aber wenn sie einen dann so anschaute, musste man sie einfach zum fressen gern haben. Auch heute noch hat sie diesen Blick...dann kann man einfach nicht "nein" sagen ;-)

Sie und ihre Mama haben vieles gemeinsam, aber auch mindestens genau so viele Gegensätze. Aisha ist der sportliche Typ und mittlerweile eine richtige Agilitymaus *:o) Unsere Schafe fand sie ja von Anfang an sehr interessant und auch die Pferde treibt sie gern dass ein oder andere mal von der Koppel herein. Schön ist jedoch, dass sie als Reitbegleithund absolut keine Hüteinteressen zeigt und so wie es sich gehört schön neben oder vor dem Pferd herläuft. Aisha liebt die Bewegung und somit ist sie auch mit Freude dabei wenn Wolfgang morgens mit den Hunden eine Runde Fahrrad fährt.

Wir sind mit ihrer Entwicklung sehr zufrieden...sie hat sich so entwickelt wie wir es uns erhofft hatten. Eine klasse Hündin, total unkompliziert und freundlich zu Jedem, sportlich aktiv und zu Hause die Schmusemaus pur *:o)

 

Aishas Eltern:

 
Mutter: "Takoda's Aponi" Vater: I's Sunshines Smart Cappucchino "Joker"
(ASCA Nr.: E161738)
 
 
(ASCA Nr.: E143694)
 
 


Fire & Flame Aussies

Jessica Adam, Untere Hauptstraße 77, 76863 Herxheim

    Telefon:        07276-502698        Handy:         0151-16780148

Email: jw-adam@web.de

Copyright © 2009 Fire & Flame. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum